Alle Artikel in: Uncategorized

Jobs – Initiativbewerbung

Sozialbüro Borggreve Unsere letzte Stellenausschreibung war erfolgreich Wir suchen deshalb aktuell keine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen. Dies kann sich aber ändern . Ihre Initiativbewerbung ist uns deshalb jederzeit wilkommen. Ihre Initiativbewerbung ist dann sinnvoll wenn sie der nachfolgenden Qualifikationen und Berufserfahrungen haben. Sozialabeiter/in , Sozialpädagoge/in (BA / MA) vergleichbare Berufsgruppen mit Hochschulabschluß Erzieher/in, Ergotherapeuth/in, Heilerziehungspfleger/in Heilpädagoge/in, Pflegefachkraft (m/w) Bitte beachten sie auch die notwendigen Berufserfahrungen : (Minimalvoraussetzungen des Kostenträgers) bereits einjährige berufliche Tätigkeit mit der Behinderungsgruppe der psychisch kranken Menschen und/ oder berufliche Tätigkeit bzw. berufliche Erfahrungen in der Angebotsform des Ambulant Betreuten Wohnens (auch z.B. mit anderen Behinderungsgruppen wie Geistigbehinderten Menschen , Suchtkranken Menschen etc.) Wofür bewerben Sie sich initiativ  : Ihr Tätigkeitsfeld ist die zugehende Betreuung psychisch kranker Menschen im Rahmen des Ambulant Betreuten Wohnens (Eingliederungshilfe gem. §53 SGB XII), – hauptsächlich im Kölner Osten. Im Rahmen dieser Tätigkeit handeln Sie u.a. eigenverantwortlich als Fallverantwortliche / Fallverantwortlicher. Diese Tätigkeit ist für Sie spannend und interessant wenn Sie ihre Termine und Zeit gerne selber frei einteilen möchten, wenn Sie gerne unabhängig und eigenverantwortlich …

Hilfeplan + Unterlagen

Damit der Landesverband Rheinland (LVR) einen Antrag auf Bewo bewilligen kann benötigt er im wesentlichen einen Individuellen Hilfeplan, eine Fachärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung und zur Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse einen Sozialhilfegrundantrag. In dem Individuellen Hilfeplan (IHP) Wird herausgearbeitet, was der Mensch der  Betreutes Wohnen beantragt in seinem Leben überhaupt anstrebt. Wir beschreibenIn den IHP auch wie dieser Antragsteller aktuell lebt, was er gut kann und was er nicht so gut kann. Es gibt zum Beispiel auch Dinge die einen Menschen in seinem Leben befördern und ihn beflügeln. Ebenso gibt es Dinge die einen Menschen behindern und in seinem Leben eine Barriere darstellen . Diese Dinge werden ebenso im Hilfeplan erwähnt. Am Ende des Hilfeplans stehen dann konkrete Ziele, die gemeinsam in einem bestimmten Zeitraum angestrebt werden. Zur Beantragung des Betreuten Wohnens wird auch noch eine Fachärztliche Stellungnahme  benötigt. Ein Vordruck für eine solche Stellungnahme können Sie über das Sozialbüro Borggreve erhalten. Der Landschaftsverband Rheinland als Sozialhilfeträger kann das Betreute Wohnen (als Sozialhilfeleistung) nur denjenigen Menschen bezahlen, die in ihrem Einkommen und Vermögen unterhalb bestimmter Freibeträge liegen. Der …

Wie beantrage ich das BEWO beim LVR ?

Damit der Landesverband Rheinland (LVR) einen Antrag auf Bewo bewilligen kann benötigt er im Wesentlichen folgende Unterlagen einen Individuellen Hilfeplan, eine Fachärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung und zur Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse einen Sozialhilfegrundantrag. Bei der Erstellung des Hilfeplans und der Beschaffung der notwendigen Unterlagen sind wir Ihnen gerne behilflich und reichen auch den Bewo-Antrag beim LVR ein.