Themen

Wohnen und Alltag

Der Rückzug vor anderen Menschen und die nachlassende  Fähigkeit die eigene Wohnung zu pflegen, ist für sie selber evtl. belastend und für ihre Angehörigen oder Freunde alarmierend und nicht zu verstehen.
Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen und Behinderungen kann das Wohnen in eigener Wohnung dann gefährdet sein.
Jetzt ist es Zeit sich Menschen an ihre Seite zu holen, die ihnen helfen, diese Probleme gemeinsam mit ihnen auf verschiedenen Ebenen anzugehen.

Das Betreute Wohnen wird nicht ihre Wohnung putzen und auch nicht für sie Einkaufen.
Wir können aber gemeinsam mit ihnen in kleinen Schritten diese Probleme angehen, so dass  sie längerfristig hoffentlich wieder vieles auch alleine machen können.

Es gibt aber tiefergehende Einschränkungen, die es zeitweise oder dauerhaft schwer machen bestimmten Anforderungen des Wohnens in eigener Wohnung gerecht zu werden.
Wenn man zum Beispiel dauerhaft nicht Putzen kann, oder Probleme mit dem Einkaufen hat, kann das Bewo mit ihnen versuchen hierfür eine Finanzierung einer Haushaltshilfe zu bekommen.

Wir können Ihnen helfen, in ihrer Wohnung wieder möglichst eigenständig wohnen zu können und das Maß an Sauberkeit, Körperpflege und Bekleidungspflege sowie Ernährung zu erlangen, das sie wünschen.

Hierzu kann es auch sinnvoll sein zum Beispiel Menschen ihres Umfeldes mit einzubeziehen denen sie vertrauen.